... Something wicked this way comes ...

 

 

Hey ihr Lieben,
Endlich darf ich euch zeigen, mit wem genau ich mich seit ein paar Monaten im düsteren London herumtreibe. Und glaubt mir, es ist ziemlich düster …

Ihr wollt einen Beweis?

 

Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Geister zum Alltag gehören.
Jeder sieht sie und jeder weiß, wie gefährlich sie uns Menschen werden können.

In dieser Welt gibt es Verlorene Orte,
die man den Geistern überlassen musste,
und Unheilige Zeiten,
in denen die Toten besonders gefährlich sind.
Eine Handvoll Menschen vermag es, diese Toten zu bändigen.
Du denkst, das macht sie zu Helden?
Weit gefehlt.
Denn mit ihren Kräften können sie nicht nur die Geister der Toten auslöschen,
sie können genauso den Lebenden den Tod bringen.
 

Willkommen im London der Unheiligen Zeit.
Willkommen in der Welt der Totenbändiger.

 

Und hier kommt noch der Klappentext zu Band 1:

Camren Hunt ist ein Junge ohne Vergangenheit. Im vergangenen Unheiligen Jahr fand man ihnim Keller eines verlassenen Herrenhauses – umgeben von Leichen mit durchschnittenen Kehlen. Niemand weiß, was dort passiert ist, nicht einmal Camren selbst.

Jetzt, dreizehn Jahre später, schlagen sich die Menschen durch ein weiteres Unheiliges Jahr, in dem Geister und Wiedergänger noch gefährlicher sind als sonst. Und dann tauchen plötzlich wieder Leichen mit durchschnittenen Kehlen auf …

 

Na, was sagt ihr?

Für mich sind die Totenbändiger eine ganz neue Herausforderung, denn es ist die erste Serie, die ich schreibe. Es ist ein Dark Fantasy/Mystery/Thriller-Mix und sollten Netflix & Co das mal verfilmen wollen, wäre es definitiv erst ab 16. Starten wird die Serie – ganz stilecht für eine Geschichte voller Geister – zu Halloween. Danach erscheint dann jeden Monat ein Band.
Ich hoffe, ihr seid mit dabei.