Die Welt

 

Karte Interria Lichtstein-Saga

Die Welt in der Lichtstein-Saga besteht eigentlich aus mehreren Welten, denn es gibt neben unserer Welt noch das Schattenreich, (die Welt der Dämonen), das Reich des Licht, (die Welt der Engel) und Interria, eine Welt, die zwischen unserer Welt und dem Schattenreich liegt. Vor über zweitausend Jahren wurde Interria von Cayaniel, dem Engel des Lichts, als eine Art Pufferzone erschaffen, um die Grenzen zum Reich der Schatten zu verstärken und unsere Welt vor den Dämonen zu beschützen. Doch Interria wurde sehr viel mehr. Es wurde zu einem Zufluchtsort für alle Völker und Wesen, die sich in unserer Welt nicht mehr wohl und sicher gefühlt haben, weil sie von den Menschen ausgegrenzt, ausgenutzt, gejagt und getötet wurden. In Interria fanden Wesen wie Elfen und Zwerge, Drachen, Feen, Sylphen, Gnome, Nymphen und Harpyien ein neues Zuhause  – und hier bei uns kennt man sie heute nur noch aus Sagen, Mythen und Legenden.

Lichtstein-Saga Cover Band 1 AquilasDoch auch in Interria ist das Zusammenleben so vieler verschiedener Völker nicht immer leicht. In unserer Welt, der Alten Welt, wurde viel Vertrauen zerstört und es gibt immer wieder Streit und Missgunst, offene Feindschaften und den ein oder anderen Krieg. Trotzdem müssen die Völker sich miteinander arrangieren, denn Cayaniel hat ihnen eine wichtige Aufgabe übertragen. Er gab ihnen Caya, das Engelslicht, (seht ihr als goldene Sphäre auf dem Buchcover), das die Grenzen zum Reich der Schatten stärkt und so dafür sorgt, dass die Dämonen aus dem Reich der Finsternis nicht über Interria und die Alte Welt herfallen können. Doch Caya brennt nicht ewig. Das Engelslicht muss durch die Kraft der Lichtsteine bestärkt werden. Davon gibt es vier, die von vier verschiedenen Völkern aufbewahrt, beschützt und mit der Kraft ihres Volkes aufgeladen werden.

Wenn das Engelslicht schwächer wird, werden in das Volk der Menschen vier Auserwählte geboren, die sich beizeiten zu den Völkern aufmachen, um die Lichtsteine zu holen damit Caya neu bestärkt und die Grenzen zum Schattenreich gesichert werden können. Sollte den Auserwählten das nicht gelingen und die Grenzen fallen, würde das nicht nur katastrophale Folgen für die Bewohner Interrias bedeuteten, es würde auch nicht lange dauern, bis die Dämonen in die Alte Welt vordringen.

Doch nicht nur die Kreaturen aus dem Schattenreich gieren nach neuen Territorien und neuer Macht. Auch einige Menschen in Interria wollen, dass die Grenzen zum Reich der Finsternis fallen ….

 

Die Karte oben zeigt euch den Nordosten Interrias und den Weg zum Tal des Wassers, wo die Nymphen Aquilas, den ersten Lichtstein, hüten. Die Reise zu Aquilas wird im ersten Band der Reihe erzählt. Wer mehr Infos zu den Lichtsteinen haben möchte, findet sie HIER. Infos zu den Auserwählten gibt es HIER. Alles natürlich ohne große Spoiler. :o) Und mit jedem neuen Band der Reihe bekommt ihr eine weitere Karte, die euch mehr von Interria zeigen wird.